„… eine unerträgliche Situation“

In Berlin gibt es seit 20 Jahren Ansprechpartner*innen für gleichgeschlechtliche Lebensweisen bei der Polizei, seit kurzem auch bei der Staatsanwaltschaft (siehe unseren Blogbeitrag vom 29.8.2012).

Die taz hat vor kurzem ein Interview mit Ines Karl geführt, die diesen Posten innehat. Interessant und lesenswert, auch wegen der Parallelen und Unterschiede zu Köln.

Advertisements