ColognePride 2015

Ich habe gerade in das Programmheft des ColognePride geschaut: jede Menge interessante Veranstaltungen! Hier ein paar Empfehlungen:

Am Sonntag, den 21. Juni, läuft im Kino 813 in der Brücke (Hahnenstr. 6) ein Dokumentarfilm über Eltern von homo- und transsexuellen Türk*innen. Sie haben sich in einer Gruppe zusammen gefunden und gehen u.a. für die Rechte ihrer Kinder demonstrieren. Der Film heißt Benim Çocuğum (Mein Kind) und beginnt um 19.30 Uhr.

Am Freitag, den 26. Juni, erzählt Gianni Jovanovic im Rubicon aus seinem Leben. Als Teenager war er verheiratet worden, mit Anfang 20 merkte er, dass er schwul ist… Die Veranstaltung findet ihm Rahmen von baraka statt, der internationalen LGBTI-Gruppe im Rubicon, der Eintritt ist für alle offen (19.30 Uhr, Rubensstr. 8).

We are family? So heißt ein Workshop im Rubicon am Dienstag, den 30. Juni, ab 19 Uhr. Es geht darum, dass LGBTI-Personen nicht nur lesbisch / schwul / trans sind, sondern verschiedenen Communitys angehören und sich nicht alle in derselben Art von Szene wohlfühlen. Für diesen Workshop ist eine Anmeldung erforderlich: bis zum 26.6. bei aleksej.urev@rubicon-koeln.de. 

Was tun bei Diskriminierung? Erfahrungen und Tipps der Gleichstellungsagentur im Rubicon am 1. Juli um 19.30 Uhr (Rubensstr. 8).

Um Pädagogik der Viielfalt (Stichwort: Bildungspläne) geht es bei einer Podiumsdiskussion am 2. Juli im Hauptgebäude der Uni Köln, Alberus-Magnus-Platz 1. Unter anderen nimmt die nordrheinwestfälische Bildungsministerin Sylvia Löhrmann teil. Beginn 19.30 Uhr. 

Für alle Frauen: Am Samstag, den 4. Juli, findet der erste Kölner Dyke March statt. Los gehts um 18 Uhr am Roncalliplatz.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos. Spenden sind immer gern gesehen ;-)

Die Hefte liegen an vielen Orten in der Stadt aus. Unter www.colognepride.de/veranstaltungen kann man sich auch online informieren.

Advertisements