Datenschutz

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Der Datenschutz ist durch die „EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)“ und durch das Bundesdatenschutzgesetz 2018 neu geregelt worden. Die neuen Regelungen sind seit 25.05.2018 in Kraft. Beide Regelungen beziehen sich auf die Übermittlung, Speicherung und Bearbeitung von personenbezogenen Daten und enthalten Vorschriften zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Verkehr solcher Daten.

Der offizielle Titel der DSGVO lautet: „Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung)“.

Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick, wie wir diesen Schutz gewährleisten, insbesondere welche Art von Daten beim Besuch und Nutzung der LSVD-Homepage zu welchem Zweck erhoben, verarbeitet und genutzt werden und welche Rechte Ihnen gesetzlich zustehen.

I. Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist:

LSVD Ortsverband Köln e.V.
Hülchrather Str. 4
50670 Köln

Telefon: 0221.258 48 54
E-Mail: koeln @ lsvd.de

Eingetragen im Vereinsregister
Amtsgericht Köln, Registernummer VR 12213

Vertreten durch: Sascha Korinek und Barbara Barth (Vorstandsmitglieder)

II. Datenschutzbeauftragter

Rechtsanwalt Dr. Thomas Hahn
Reinhardtstr. 12
10117 Berlin
Tel.: 030 / 28 49 58 90
E-Mail: kanzlei@rahahn.de

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Ihre Betroffenenrechte

Unter den angegebenen Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten können Sie jederzeit folgende Rechte ausüben:

  • Auskunftsrecht der betroffenen Person (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
  • Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO)

Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde wenden. Ihre zuständige Aufsichtsbehörde richtet sich nach dem Bundesland Ihres Wohnsitzes, Ihrer Arbeit oder der mutmaßlichen Verletzung. Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie hier: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

Zwecke der Datenverarbeitung durch die verantwortliche Stelle und Dritte

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch den LSVD folgt nach den in Art. 5 der DSGVO vorgebenden Grundsätzen:

  • Rechtmäßigkeit, Verarbeitung nach Treu und Glauben, Transparenz
  • Zweckbindung
  • Datenminimierung
  • Richtigkeit der Daten
  • Speicherbegrenzung
  • In einer Weise, die eine angemessene Sicherheit der Daten gewährleistet

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dabei ausschließlich  zu den in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecken. Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den genannten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Verarbeitung zur Abwicklung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist,
  • die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist,
  • die Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.

Soweit wir Dienstleister zur technischen Unterstützung der Datenverarbeitung einschalten, erfolgt dieser unter strikter Einhaltung der Vorschriften über die Auftragsdatenverarbeitung (Artikel 28 DSGVO).

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Wenn wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

Bei Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der der LSVD unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Wenn lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses des LSVD oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Löschung bzw. Sperrung der Daten

Wir halten uns an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten daher nur so lange, wie dies zur Erreichung der hier genannten Zwecke erforderlich ist oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen vielfältigen Speicherfristen vorsehen. Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

IV. Erfassung allgemeiner Informationen beim Besuch unserer Website

Wenn Sie auf unsere Website zugreifen, werden automatisch mittels eines Cookies Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet-Service-Providers und ähnliches.

Welche Daten werden verarbeitet?

  • IP-Adresse
  • die aufgerufene Webseite
  • Zugriffsstatus
  • übertragende Datenmenge
  • Informationen zum Browser und Betriebssystem
  • Datum und Uhrzeit
  • Internet-Service-Provider
  • Informationen zu Webseiten, von der unsere Webseite aufgerufen wird
  • Webseiten, die von unserer Webseite aufgerufen werden

Hierbei handelt es sich ausschließlich um Informationen, welche keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen.

Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an. Sie werden insbesondere zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Sicherstellung eines problemlosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Sicherstellung einer reibungslosen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten basiert auf unserem berechtigten Interesse aus den vorgenannten Zwecken zur Datenerhebung. Wir verwenden Ihre Daten nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Empfänger der Daten sind nur die verantwortliche Stelle und ggf. Auftragsverarbeiter.

Anonyme Informationen dieser Art werden von uns ggfs. statistisch ausgewertet, um unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren.

Cookies

Wie viele andere Webseiten verwenden wir auch sogenannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Websiteserver auf Ihre Festplatte übertragen werden. Hierdurch erhalten wir automatisch bestimmte Daten wie z. B. IP-Adresse, verwendeter Browser, Betriebssystem und Ihre Verbindung zum Internet.

Cookies können nicht verwendet werden, um Programme zu starten oder Viren auf einen Computer zu übertragen. Anhand der in Cookies enthaltenen Informationen können wir Ihnen die Navigation erleichtern und die korrekte Anzeige unserer Webseiten ermöglichen.

In keinem Fall werden die von uns erfassten Daten an Dritte weitergegeben oder ohne Ihre Einwilligung eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten hergestellt.

Natürlich können Sie unsere Website grundsätzlich auch ohne Cookies betrachten. Internet-Browser sind regelmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Im Allgemeinen können Sie die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Internetbrowsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.

SSL-Verschlüsselung

Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL) über HTTPS.

V. Anfragen über Kontaktformular

Wenn Sie per Kontaktformular mit uns in Kontakt treten, werden folgende Daten erhoben:

  • Wer meldet? (erforderlich) (ob Opfer, Zeuge, Täter etc.)
  • Wann ist die Tat passiert?
  • Wo ist die Tat passiert? (z.B. zu Hause / auf der Straße / am Arbeitsplatz…
  • Angaben zu Täter*innen (z.B. Alter / ob bekannt, Familienangehörige, Kolleg*innen…
  • Beschreibung des Tathergangs (erforderlich)
  • Wurde die Polizei informiert?
  • War ärztliche Behandlung notwendig? (Wenn ja, welche?)
  • Was soll nun geschehen?
  • Kontaktinformationen (optional)

Zusätzlich werden folgende Daten gespeichert:

  • IP-Adresse
  • Daten und Uhrzeit der Absendung des Formulars

Mit Nutzung des Kontaktformulars erklären Sie sich mit der Verarbeitung der Daten einverstanden.

Wir erhalten bei der Übermittlung der Daten keinen Hinweis auf Ihre Identität oder Ihre E-Mail-Adresse. Wenn Sie von uns kontaktiert werden möchten, müssen Sie das optionale Feld Kontaktinformationen ausfüllen.

Ihre Kontaktdaten werden vierzehn Tage nach Kontaktaufnahme von uns gelöscht. Die uns übermittelten Fälle werden in komplett anonymisierter Form in einer Datenbank gespeichert, die der Dokumentation über Gewalt gegen LGBTIQ dient.

VI. Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

VII. Fragen an den Datenschutzbeauftragten

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an den Datenschutzbeauftragten unserer Organisation:

Rechtsanwalt Dr. Thomas Hahn
Reinhardtstr. 12
10117 Berlin
Tel.: 030 28 49 58 90

E-Mail: kanzlei@rahahn.de

Advertisements